Rückspiegel 2006

                Heimatverein Kloster Oesede e.V.

Heimatverein gibt dem Kloster Oeseder „Rückspiegel“ ein

neues Aussehen

 

Der „Rückspiegel", die seit 1992 Jährlich erscheinende Chronik aus

Kloster Oesede, hat ein neues Äußeres bekommen. Der für die Edition

verantwortliche Heimatverein hat dem 16. Büchlein einen glatten Einband

sowie Hochglanzseiten verordnet.

Beim Treffen aller Chronisten anlässlich der öffentlichen Präsentation des

Bandes war die Meinung über seine äußere Erscheinung einhellig. „Griffig

und ein wenig moderner ist der Rückspiegel geworden", äußerten sich

einige. Die bisherige Klammerheftung ist einer Klebebindung gewichen,

und auf dem Buchrücken ist der Titel zu lesen, was das schnelle

Wiederfinden im Buchregal erleichtern soll.

Ansonsten ist der „Rückspiegel" seinem bisherigen Anspruch treu

geblieben, zuverlässiger Chronist des kulturellen Lebens im Stadtteil

Kloster Oesede zu sein. Kirchengemeinden und die dazu gehörenden

Gruppen und Vereine, Sportvereine, politische Parteien, Schulen,

Feuerwehr, Schützenverein und viele mehr haben einen erheblichen

Beitrag zum Entstehen des neuen Bandes geleistet.

Wie schon in den früheren Exemplaren haben die Verantwortlichen

zusätzlich zu den Kloster Oeseder Nachrichten auch die Nachbarn aus

Holsten-Mündrup zu Wort kommen lassen. „Besonders interessant ist

dabei ein Artikel über die Bauernbefreiung dort", erklärte Klausjürgen

Rinjes. Der Beitrag von Friedrich Temme setzt sich mit den Hintergründen

der in den 1830er Jahren vorgenommenen Maßnahme auseinander und

benennt Höfe und Gutsbesitzer, zu denen auch der bekannte Justus

Möser gehörte. Rinjes ist der neue Verantwortliche für die Chronik. Nach

15 Jahren ist der bisherige Leiter, Franz Schmedt, aus Altersgründen von

diesem Amt zurückgetreten.

Der „Rückspiegel 2006" hat 132 Seiten, zählt 43 Beiträge und ist reich

bebildert. Für Mitglieder des Heimatvereins ist der Bezug kostenlos, sonst

wird eine Schutzgebühr in Höhe von 5 Euro erhoben. Ab sofort ist er bei

Schreibwaren Fröse, Lebensmittel Dütmann und bei allen Mitgliedern

des Heimatvereins erhältlich.

 

Quelle Neue OZ v.14.03.2007